^

Familienbildung - jetzt erst recht: Unser Service für zuhause - Folge 1: Ein Rezept für Ofensuppe

Eine lose Reihe mit Anregungen für alle, die auch in dieser Zeit gerne etwas aus dem Angebot der Familienbildungsstätte umsetzen möchten.

In dieser Reihe "Familienbildung - jetzt erst recht" möchten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit einigen unserer tollen Kursleiter/innen ein paar Anregungen für den Alltag unter dem Zeichen der Corona-Krise geben. So geben wir aus den verschiedenen Fachbereichen und bieten Rezepte, zeigen Übungen und vieles mehr. Wenn wir schon nicht mit Kursen und Veranstaltungen aktiv sein können, so möchten wir doch Impulse geben, Zeiten zu nutzen. Heute beginnen wir mit  einem Rezept unserer Kursleiterin Christin Alberternst - eine leckere Nudelsuppe aus dem dem Ofen. 


ZUTATEN:
15 g Butter (1EL) 
3000 g Weißkohl
400 g Möhren
2 Stangen Poree
200 g Muschelnudeln
2 l kräftige Hühnerbrühe
4 Stiele Schnittlauch
500 g RInderhackfleisch
1 Ei
Salz, Pfeffer

Einen großen verschließbaren, ofenfesten Topf mit Butter ausstreichen. Weißkohl putzen, waschen und fein hobeln. Möhren putzen, schälen und in sehr feine Scheiben schneiden. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Das vorbereitete Gemüse und die rohen Nudeln in den Topf geben. Brühe in einem weiteren Topf aufkochen. Inzwischen Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen scheiden. Hack mit Ei, 1 EL Schnittlauch, Salz und Pfeffer verkneten. Mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen daraus formen, in die kochende Brühe geben und einmal kurz aufkochen. Brühe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Brühe mit Fleischbällchen über das Gemüse gießen, umrühren und den Topf verschließen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3-4) etwa 35 Minuten garen. Suppe umrühren und mit übrigen Schnittlauch bestreuen. Guten Appetit !