^

Oelder Grundschulen und Familienbildungsstätte gemeinsam unterwegs

Kooperation zwischen den Bildungseinrichtungen nimmt Fahrt auf - die zweite Veranstaltung findet im März  "Smartphones, Tablets, Apps und Co"

Die Grundschulen in Oelde arbeiten nun im Bereich der Elternarbeit zusammen  mit der Familienbildungsstätte Oelde. Durch die Koordination und Absprachen bei der Gestaltung von Elternabenden versprechen sich die Beteiligten, mehr Interessierte zu erreichen und einen Synergie-Effekt was die Planung und Durchführung angeht. „Wir können so auf die Interessen von Eltern eingehen und uns die Arbeit aufteilen“ so Antonia Hegemann, die Leiterin der Overbergschule. Die Familienbildungsstätte kann dieses Ziel mit ihrem Know-How unterstützen. „In der Organisation von Elternabenden in Zusammenarbeit mit den Kitas und Familienzentren haben wir lange Erfahrung“ freut sich Dieter van Stephaudt , Leiter der FBS über die Zusammenarbeit.  Denn durch die Kooperation mit den Grundschulen kann er nun auch Eltern von Kindern im Grundschulalter erreichen. Bei einem gemeinsamen Planungsgespräch vor den Sommerferien wurden die ersten Ideen und Themen zusammen getragen. „Wichtig war es uns, Themen zu finden, die alle Eltern betreffen“ betont Tanja Barkey, Leiterin der Albert-Schweitzer-Schule und Claudia Lutterbeck, Leiterin der Lambertus-Schule ergänzt: „Ebenso wichtig ist es, kein Überangebot zu schaffen, da neben diesen Elternabenden auch noch einige Pflichttermine in jeder Schule auf dem Programm stehen. „Auch die Wahl eines „neutralen“ Veranstaltungsortes war uns wichtig“, wie Nicole Kemper, Leiterin der Edith-Stein-Schule und Dorothee Vogedes, Leiterin der von-Ketteler-Schule erläutern. So soll deutlich werden, dass nicht eine Schule alleine agiert, sondern alle zusammen. Fortgesetzt wird das Ganze 2019 mit einen Abend zum Thema „Smartphones, Tablets, Apps und Co“, der am 27. März ember um 19.30 Uhr in der Aula des Thomas-Morus-Gymnasiums stattfinden wird. Referent ist Johannes Wentzel, Medienpädagoge aus Münster.

Eintrittskarten zu dieser Veranstaltung können über die jeweiligen Schulen erworben werden.

Foto: vlnr. Dieter van Stephaudt, Dorothee Vogedes, Claudia Lutterbeck, Antonia Hegemann, Tanja Barkey, Nicole Kemper